Jagd in Tansania

Big Five, Selous, Massailand, Adrenalin pur- Das ist Großwildjagd im klassischen Stil in Tansania

Tansania ist sicherlich eines der interessantesten Reiseziele, wenn es um die klassische Großwildjagd auf die “Big Five” geht.

Naturwunder wie Serengeti, Selous, Massailand, Victoria See, Kilimanjaro, Ngorongoro Krater oder Sansibar zeugen von der unglaublichen Vielfalt des Landes. Verbunden mit der politischen Stabilität, macht dies Tansania zu einem unvergleichlichen Reiseziel, sowohl für Jäger als auch Begleitpersonen.

Tansania ist sicherlich eines der interessantesten Reiseziele, wenn es um die klassische Großwildjagd auf die “Big Five” geht. Naturwunder wie Serengeti, Selous, Massailand, Victoria See, Kilimanjaro, Ngorongoro Krater oder Sansibar zeugen von der unglaublichen Vielfalt des Landes. Verbunden mit der politischen Stabilität, macht dies Tansania zu einem unvergleichlichen Reiseziel, sowohl für Jäger als auch Begleitpersonen.

Diese Vielfältigkeit und Exklusivität gilt auch für die Jagd. Neben der Jagd auf Großwild wie Büffel, Elefant, Nilpferd, Löwe, Leopard und Krokodil ist Tansania auch bekannt für hervorragende Plainsgamejagden auf Antilopen . Das Nyassaland- und Weissbartgnu, Ostafrikanischer Eland, Roan, Sable, Großer und Kleiner Kudu, Impala, Wasserbock, Gerenuk, Thompson- und Grant Gazelle, Büschelohr Oryx, Sitatunga, Riedbock, Topi, Puku und der Bongo sind zahlreich vorhanden. Aber auch Wildarten wie das ostafrikanische Steppenzebra, das Buschschwein, die Fleckenhyäne, das Warzenschwein oder der Ducker können bejagt werden. Tansania ist eines der Länder Afrikas mit dem höchsten prozentualen Anteil an Wild- und Naturschutzgebieten. Ein Teil dieser ursprünglichen und uneingezäunten Gebiete ist in For m von Konzessionen für die Jagd freigegeben. Diese Gebiete liegen in verschiedenen Regionen Tansanias, in denen das Klima von tropisch an der Küstenlinie bis trocken-heiß im Landesinneren reicht.

Unser Veranstalter vor Ort, Peter Dafner verfügt über verschiedene Exklusivkonzessionen im Selous und Massailand. Peter Dafner ist vor allem für seine langjährige Erfahrung, seine hohen Standards und seine enormen Erfolgsquoten bekannt. Für die Büffeljagd beträgt seine Erfolgsquote knapp 100%! Peter Dafner hat bereits hunderte von Büffeljägern zum Erfolg gebracht. Zu verdanken ist dies neben seiner Erfahrung vor allem seinen exzellenten Konzessionen im Zentralselous und Massailand auf die er das alleinige Jagdrecht hält.

Das Selous Wildschutzreservat, welches nach dem berühmten Großwildjäger Frederic Courtney Selous benannt wurde, liegt im östlichen Teil des Landes. Mit einer unglaublichen Größe von knapp 5,5 Millionen Hektar erstreckt sich der Selous über eine größere Fläche als die Schweiz. Dieses Gebiet im Osten Tansanias gehört zum tropischen Teil des Landes mit einem phänomenalen Wildreichtum und Wilddichten. Der Selous ist das Gebiet für die Großwildjagd auf Büffel, Elefant, Nilpferd, Krokodil, Löwe oder Leopard. Die Jagdzeit in Tansania reicht vom 1. Juli bis 31. Dezember. Im Selous wird jedoch nur vom 1. Juli bis zum 15. November gejagt, danach beginnt die Regenzeit in dieser Region.

Das Jagdgebiet im Massailand ist gekennzeichnet von trockenen, zu großen Teilen offenen Steppengebieten. Dadurch ist diese Region prädestiniert für Plainsgamejagden auf die zahlreichen Antilopenarten Tansanias wie das Zebra, das Nyassaland Gnu, Thomson- und Grantgazellen, den ausschließlich in Ostafrika vorkommenden Büschelohr Oryx und den Kleinen Kudu. Aber auch Büffel und Leopard können hier bejagt werden.

Die Jagd auf Büffel, Elefant und Nilpferd findet im klassischen Stil über die Pirsch statt. Dabei sind körperliche Fitness und Ausdauer sehr wichtig. Für die Jagd auf Großkatzen ist der Ansitz am speziell errichteten Bait erste Wahl.

Die Unterkünfte sind luxuriöse Camps, welche jedes Jahr neu errichtet werden. Sie werden in großräumigen Wohnzelten mit festen Betten, Nachttisch, Bettwäsche und WC en suite wohnen. Das herzliche Camp Personal wird Ihren einen erholsamen und unvergesslichen Aufenthalt mit köstlichen Gerichten in den Camps bereiten.

Die Anreise zu den Camps erfolgt über Charterflüge von Dar es Salam (Selous) oder Kilimanjaro International Airport (Massailand) aus.

Nachfolgend finden Sie unser Angebot zur Büffeljagd als PDF. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Angebote.

Büffeljagd in Tansania mit Peter Dafner Safaris

Unser Veranstalter vor Ort, Peter Dafner verfügt über verschiedene Exklusivkonzessionen im Selous und Massailand. Peter Dafner ist vor allem für seine langjährige Erfahrung, seine hohen Standards und seine enormen Erfolgsquoten bekannt.